Paris, 2015

Avenue des Champs-Élysées

Sehenswürdigkeit_Arc_de_triomph Die Champs Élysées ist wirklich eine Straße, die einfach beeindruckend ist. Wobei elegantere Bezeichnungen wie  Avenue oder Boulevard diese Promenade allemal trefflicher beschreiben. Denn sie ist sehr breit, lang und ihr Ambiente  tut das Übrige, um die Champs-Elysees zu einer der schönsten Prachtstraßen der Welt werden zu lassen. Durch die  Bäume rechts und links des Straßenlaufs, wird sie ebenso oft als schönste Allee der Welt bezeichnet. Nicht ohne  Grund ist sie also der perfekte Schauplatz für Militärparaden, die jährlich am französischen Nationalfeiertag, den 14.  Juli genau hier zelebriert werden. Ebenso wie die Zieleinfahrt des weltweit bekannten Radrennens "Tour de France",  die mit samt ihrer Siegerehrung auch ihren festen Platz auf der Champs-Elysees gefunden hat. 

Champs-Élysées

Übrigens, die Champs-Elysees heißt nicht von Beginn an "Avenue des Champs-Élysées". Diesen  Namen trägt sie erst seit 1789. Zunächst einmal trug sie die offizielle Bezeichnung Grande Allée du Roule (1670), danach dann Avenue du Palais des Tuileries (1680), schließlich im unteren Bereich Avenue de la Grille Royale und im oberen Avenue de Neuilly (1778), bevor sie letztendlich ihren heutigen Namen erhielt. Umgangssprachlich wird sie heut zu Tage von den Parisern und auch Nicht-Parisern liebevoll "Les Champs" genannt.

Champs-Elysees

Place de la ConcordUm ein besseres Gefühl für die Straße zu entwickeln empfiehlt es sich zu Fuß vom Place de la Concorde (Platz, auf  dem der Obelisk in die Höhe ragt) Richtung Place Charles de Gaulle (Platz auf dem der Arc de Triomphe zu bewundern  ist) zu laufen. Hierbei beschleicht einen das komische Gefühl, der Triumphbogen kommt einfach nicht näher. Mit  diesem Gefühl im Bauch werden einem dann die Dimensionen dieser Straße erst richtig bewusst. Tatsächlich ist sie  1910 m lang und 70 m breit. Da man auf Grund ihrer Breite nur die eine Häuserreihe mit all den schönen Geschäften,  Restaurants usw. aus nächster Nähe begutachten kann, sollte man einplanen auf der anderen Straßenseite der  Champs-Élysées den Rückweg in Richtung Place de la Concord zu bestreiten. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Champs-Elysées

Denkt man an die Champs-Élysées verbindet man dies irgendwie immer mit Luxus. Und das zu Recht, denn die exklusivsten Läden, die teuersten Designerlabels und besten Restaurants haben sich genau hier niedergelassen. Umso erstaunter ist man dann aber, wenn man überraschender Weise zwischen all den teuren Geschäften, die oft durch ihre irre Hohen Räume großen Eindruck erwecken, preisgünstige Läden und auch Restaurants entdeckt (die Restaurantkette mit dem großen "M" inbegriffen).

Tipp

Kleiner Tipp: Einige der Restaurants bieten in den frühen Abendstunden spezielle Happy Hour Preise an, also Augen auf! Auch bei Nacht ist die Champs-Élysées wunderschön beleuchtet und ein Besuch, zum Beispiel verbunden mit einem Schaufensterbummel, lohnt sich auf jeden Fall.

Adresse :

zurück zu den Sehenswürdigkeiten ...

Louvre

Notre-Dame de Paris

Avenue des Champs-Élysées
75008 Paris
Frankreich
-> (8. Arrondissement)

Die Basilika Sacré-Coeur

Schloss Versailles

Friedhof