Sehenswürdigkeiten   in Paris
Interessante Daten  vom Eiffelturm
Das Unternehmen   Eiffelturm
Kurioses um   den Eiffeturm
Die Aufzüge
Gästebuch

Die Pfeiler

Öffnungs zeiten
Preise
Technik
Häufige  Fragen
Warum
News
Bilder
Tipps
Hotels
Anfahrt
Wetter
zurück
Start
suchen

Kontakt

polnisch

english

french

58m - i

57m - i

72 - i

sitemap

Datensch

like button

 

i - 324m

i - 273m

i - 123m

i - 115m

Warum eine Seite Eiffelturm.org

Die Faszination Eiffelturm ...

Ich war schon in vielen großen Städten rund um den Globus und immer wieder von den riesigen Gebäuden fasziniert. Ich hatte das Glück einige der höchsten Gebäude zu erklimmen. Jeder dieser Wolkenkratzer war auf seine eigene Weise beeindruckend. Angekommen am Fuß des Kollos wird man in kleinen Gruppen in einen dieser unglaublich schnellen Aufzüge geleitet. Die Fahrt zum Beispiel im Sears-Tower dauerte gerade mal eine Minute und man musste nicht einmal umsteigen. Im Gegensatz zum Baiyoke Tower. Dort gelangt man mit dem ersten Aufzug in die beeindruckende Rainbow Hall 17te Etage. Von dort aus fahren mehrere Aufzüge in verschiedene Stockwerke. Unter anderem in eines der höchst gelegenen Hotels der Welt. Wir waren im Bangkok Sky Restaurant für angemessenes Geld mit einem tollen Ausblick vom 79ten Stockwerk essen. An dem Buffet war eine riesen Auswahl landestypischer Gerichte. Vom 79ten gelangt man über eine Treppe in den Revolving View Point.Eine sich drehende stählerne Plattform im 84ten Stockwerk. Wow
Am beeindruckensten war jedoch die Fahrt auf den Eiffelturm. Der erste Aufzug bringt ein leicht geneigt in 57 Meter Höhe will man dort nicht aussteigen kann man direkt auf die zweite Ebene in 115 Metern mit dem gleichem Aufzug gelangen. Abenteuerlich das Rattern der Ketten und Seile und  gleichzeitig der coole Gesichtsausdruck des Fahrstuhlführers. Wahnsinnig jedoch die Fahrt zur obersten Plattform in 274 Meter in einem der gläsernen Aufzüge in der Mitte des Eiffelturms. Man spürt förmlich die Höhe. Man achtet darauf sein Gesicht nicht zu verziehen und gelegentlich ein Blick nach unten zu erhaschen. Diese aufregende Fahrt nach oben wird dann noch mit dem tollsten Blick über Paris belohnt.